Artikel mit ‘Champs Elysées’ getagged

Weihnachtliche Beleuchtung der Champs Elysees

Wenn etwas den Namen „Prachtstraße“ verdient hat, dann die Champs Elysees. Auf einer Länge von zwei Kilometer und mit einer Breite von 71 Metern reicht die Champs Elysees von der Place de la Concorde bis hin zur Place Charles de Gaulle mit ihrem weithin sichtbaren Triumphbogen. Entlang der Straße reihen sich Restaurants, Kinos und zahlreiche Luxus- und Designerboutiquen. So lockt die Champs Elysees mit Geschichte und Glamour jährlich Millionen von Besuchern an.

Champs Elysees

Bildquelle: flickr,Gavin Gilmour (nach den creative commons Lizenzen)

Auch wenn die Champs Elysees so schon einiges zu bieten hat, ist ein Besuch in der Vorweihnachtszeit ganz besonders lohnenswert. Von Ende November bis Anfang Januar erstrahlen nämlich die etwa 400 Bäume am Rand des Boulevards in weihnachtlichem Glanz. Wie beeindruckend diese Beleuchtung ist, kann man sich kaum vorstellen, wenn man es nicht live gesehen hat.

Besonders beliebt war die Beleuchtung von 2007. Sie war nicht nur erstmals eine  umweltfreundliche Beleuchtung mit Leuchtdioden, sondern verzückte die Besucher dadurch, dass die Lichter wie Eiszapfen aussahen und die Champs Elysees in ein Wintermärchen verzauberten. 2008 wurde die Weihnachtsbeleuchtung anlässlich der französischen EU-Ratspräsidentschaft in Europa-Blau getaucht.

Champs Elysees bei Nacht

Bildquelle: flickr, gadl (nach den creative commons Lizenzen)

Advent in der Stadt der Liebe

Ein Ausflug nach Paris im Advent lohnt sich. Die Vorfreude auf das Fest spürt man in der ganzen Stadt. Schon ein Spaziergang über die winterlich beleuchtete Champs Elysées macht die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Denn in der Vorweihnachtszeit erstrahlt die Prachtstraße der Metropole in einem Lichtermeer.

Champs Elysées Vorweihnachtszeit

Bildquelle: flickr, dalbera (nach den creative commons Lizenzen)

Aber auch Kaufhäuser, Geschäfte, Straßen und Plätze lassen es sich nicht nehmen, Weihnachtszauber in die Stadt der Liebe zu bringen, so prächtig ist alles dekoriert. Vor allem exklusive Straßen wie die Avenue Montaigne, die großen Kaufhäuser Printemps und Galeries Lafayettes und das unterirdische Carrousel du Louvre bieten eine beeindruckende Vielfalt – hier findet man ganz bestimmt außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke für seine Liebsten. Nach dem Shoppingvergnügen lädt die legendäre Brasserie Mollard zum Weihnachtsbrunch ein. Statt Bratwurst und Glühwein gönnt man sich hier ein Glas Champagner mit Austern.

Paris ist zur Adventszeit aber nicht nur ein Shoppingparadies, sondern stimmt sowohl die Bewohner als auch die Gäste auf das nahende Weihnachtsfest ein. Vor allem die Weihnachtsmärkte in La Defense und rund um die Kirche von St. Germain zelebrieren diese besonderen Wochen im Jahr.