DIE LIEBLINGS-WASSERFLASCHE

Hat Dein Kind schon eine „Lieblings-Wasserflasche“ für den Kita- oder Schulrucksack? Damit macht ihm das Trinken auch unterwegs viel Spaß! Vielleicht wird ja eine unserer Volvic Flaschen die neue Lieblings-Wasserflasche, z.B. die niedlichen 0,33 L Maskottchen-Flaschen oder Sportscap-Flaschen mit verschiedenen Disney-Charakteren.

IN DEN SOZIALEN NETZWERKEN

Was die angesagtesten Blogger-Moms & -Dads sich so einfallen lassen, um ihren Kids
spielerisch den Durst zu löschen, zeigen wir Euch hier! #GesunderTrinkspaß

INTERVIEW: WASSER FÜR KINDER

TV-Moderatorin und YouTuberin Nela Lee hat unter anderem ein Interview mit Volvic Expertin Mira geführt.

MEHR ERFAHREN

Auch Stillende sollten genug trinken!

Bella aus Berlin hat erkannt:
In der Stillzeit hat sie einen erhöhten 
Flüssigkeitsbedarf

Mehr erfahren

Spielerische Trinktipps

Nathalie schwört bei ihren beiden Kindern auf Trinkrituale  und selbstgestaltete Trinkbecher.

Mehr erfahren

FÜR MICH, FÜR DICH, FÜR UNS

Das Wasser, das werdende Mütter in den 40 Wochen Ihrer Schwangerschaft trinken, bildet den Lebensraum
ihres Babys. Als Mama in spe deckt man schließlich den gesamten Flüssigkeitsbedarf des ungeborenen
Kindes. Darum sollte man während der Schwangerschaft darauf achten,
dass Mutter und Baby immer ausreichend mit Wasser versorgt sind.

Ist das Baby erst einmal auf der Welt, bleibt das Wasser ein wichtiger Begleiter. Immerhin 80 % der
Muttermilch bestehen aus dem Wasser, das Mütter täglich trinken. Auch während des Stillens trinken
Mamis für zwei – darum sollten sie versuchen, mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen als sonst. Und auch
für die Zubereitung von Babynahrung ist Volvic Naturelle empfohlen*. Dies belegen die regelmäßigen
Untersuchungen des SGS INSTITUTS FRESENIUS.

Was Babies gut tut, tut allen gut!

Bitte beachten

Das natürliche Volvic Mineralwasser aus original verschlossenen, kühl und lichtgeschützt gelagerten Flaschen muss nicht extra abgekocht werden. Nach Öffnen der Flasche innerhalb von 2 Tagen verbrauchen.

* Volvic unterstützt uneingeschränkt die Empfehlung der WHO, Säuglinge in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich zu stillen.

GESUNDES TRINKVERHALTEN

Kinder sollten täglich 5–6 Gläser* Wasser trinken – je nach Alter. Sie benötigen generell auch mehr Wasser als Erwachsene, da sie beispielsweise mehr Wasser über den Harn ausscheiden und auch beim Sport mehr Wasser verbrauchen. Das liegt daran, dass Kinder im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht eine größere Körperoberfläche haben als Erwachsene und dadurch mehr Wasser verdunsten kann.** Ausreichend zu trinken ist für die Kleinen also extrem wichtig, denn bereits ein geringer Wassermangel kann die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit deutlich beeinflussen. Lässt beispielsweise die Konzentrationsfähigkeit Deines Kindes nach, könnte dies ein Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel sein. In dem Fall fehlen dem Körper schätzungsweise 3,5 Gläser Wasser.***

WISSENSWERT:

Der Wasseranteil im Körper ist bei Kindern deutlich höher (75 %) als bei Erwachsenen (55 %). Deshalb haben Kinder im Verhältnis zum Körpergewicht einen besonders hohen Flüssigkeitsbedarf.

TRINKTIPPS FÜR KINDER

Die Vorbildfunktion der Eltern ist sehr wichtig: Dein Kind wird so trinken, wie Du es vorlebst.

Es ist sehr hilfreich,  gemeinsam mit Kindern Trinkrituale zu schaffen und diese aktiv zu pflegen. Häufig nehmen Kinder zu viele zuckerhaltige Getränke zu sich – sogar in Fruchtsaftgetränken findet sich durchschnittlich 12% Zucker. Als gesunde Alternative lässt sich ein Glas natürliches Mineralwasser als Start in den Tag oder zu jeder Mahlzeit gut integrieren. Führe Dein Kind spielerisch ans Trinken heran: Tolle Möglichkeiten dazu sind das Bemalen der Trinkgläser oder verspielte Flaschen – etwa die niedlichen Volvic Flaschen mit Disney Figuren oder Stickern.

Diplom-Ökotrophologin &
Ernährungsexpertin bei Danone.
Du hast Fragen an Mira?
Schreibe Ihr hier

- MIRA KOPPERT

* Angaben beispielhaft für ein achtjähriges Kind mit einem Körpergewicht von 27 Kilogramm. Flüssigkeitsdefizitca. 2% des Körpergewichts.

** Kohler S et al. Trinkverhalten von Jugendlichen in Deutschland: Ergebnisse aus EsKiMo (Ernährungsstudie als KIGGS-Modul.)
Ernährung – Wissenschaft und Praxis 2007;1(10):444-450.

*** D’Anci KE et al. Hydration and Cognitive Function in Children. Nutr Clin Care