Volvic unterstützt UNICEF

Nachhaltiger Zugang zu sauberem Wasser ist lebenswichtig, insbesondere für Kinder. Deswegen setzt Volvic sein internationales 12-jähriges Engagement mit UNICEF fort. Mit eurer Hilfe konnten bereits 33.974.200.000L sauberes Wasser in Afrika bereitgestellt werden.

 

Wie kannst Du mitmachen?

Auch dieses Jahr kannst Du die „1L = 10L“ Aktion mit Volvic und UNICEF unterstützen, indem Du eine oder gleich mehrere Volvic Flaschen mit UNICEF-Logo kaufst. Denn für jeden gekauften Liter eines Aktionsproduktes unterstützt Volvic UNICEF mit 0,0072€. Dies entspricht dem Zugang zu 10L sauberem Wasser in Äthiopien.

Vielen Dank!

Dank Eurer Unterstützung hat das „Volvic unterstützt UNICEF“ Programm in den vergangenen 12 Jahren den Zugang zu sauberem Wasser für über 425.000 Menschen durch den Bau oder die Renovierung von 407 Wasserstellen verbessert und über 33 Milliarden Liter Wasser für afrikanische Gemeinden bereitgestellt.

 

Mehr erfahren

Äthiopien: Unsere Ziele 2016 - 2018

2.190.000.000Liter Sauberes Wasser

  • 32.000 direkte Begünstigte, davon 12.000 Kinder unter 5 Jahren
  • Bau und Sanierung von 48 Wasserstellen
  • Bau von 12 sanitären Anlagen in Schulen und Gesundheitszentren
Mehr erfahren

Niger: Unser Engagement 2005 - 2015

33.166.192.000Liter Sauberes Wasser

  • 425.000 Begünstigte, davon über 75,000 Kinder unter 5 Jahren
  • 400 neu gebaute oder sanierte Brunnen
  • 200 Schulen und Gesundheitszentren mit sanitären Anlagen ausgerüstet

Verbesserter Zugang zu Wasser = mehr Zeit für Schule

Schau dir Hilinas Alltag an und finde heraus, warum sie jetzt mehr Zeit für Schule hat.

Wenn Du mehr über das Programm erfahren willst, klicke hier.

*Für jeden gekauften Liter eines Volvic Produkts mit UNICEF-Logo unterstützt Volvic UNICEF mit 0,0072€. Dies entspricht dem Zugang zu 10L sauberem Wasser in Äthiopien. Die Kosten hierfür wurden auf Basis der Anzahl der Begünstigten, der Mindest-Nutzungsdauer eines Brunnen (10 Jahre) und der menschlichen Grundbedürfnisse (20L pro Person und Tag), festgelegt durch die WHO, ermittelt. UNICEF empfiehlt keine Marken oder Produkte.