Volvic Essence

Verliebe Dich neu: in unser neues Volvic Essence, das natürliche
Mineralwasser Volvic mit Fruchtextrakten in Bio-Qualität – ohne Kalorien,
ohne Zucker, ohne Zusatzstoffe. Erhältlich in den drei aufregenden Sorten
Volvic Essence Zitrusfrüchte-Rosmarin, Volvic Essence Apfel-Zitrone
und Volvic Essence Minze-Gurke.

 

CIAO HEISSHUNGER,
HALLO CLEANE SNACKS!

Aahhh … ab und zu packt sie einen: die Heißhungerattacke. Jetzt nicht verzweifeln! Hier sind cleane
SOS-Snacks, mit denen Du Ich-brauche-jetzt- was-Süßes-Flashs ganz gesund austricksen kannst.
Das Beste daran: Wenn Du deine Leckereien mit frischen, unverarbeiteten Zutaten selbst zubereitest,
weißt Du genau, was in Deinem Essen steckt.

Fett for Fun

Öl gegen Heißhunger? Ja, genau! Es enthält Substanzen, die die Zuckeraufnahme durch die Zellen verzögern. Dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel länger erhöht, das Hungergefühl setzt später ein. Also, schnappe Dir einen Esslöffel mit Kokos- oder Olivenöl oder ein Schälchen mit deinen Lieblingsnüssen.

Saft-Zauber gegen Zucker-Wahn

Du willst mehr Gemüse snacken? So schaffst Du es: Jage einfach Karotte, Spinat und Co durch den Mixer. Eine würzige Note bringen Kräuter wie Basilikum und Brennnessel in Deinen Smoothie. Frisch und selbst gemacht schmeckt einfach genial.

Trink smart

Eine Hungerattacke kannst Du oft auch dadurch lindern, indem Du ein großes Glas natürliches Mineralwasser trinkst. Das füllt den Magen und überbrückt die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit.

Jieper stoppen

Tue Dir etwas Gutes mit einem warmen Mandeldrink (zum Beispiel von Alpro oder Provamel). Gib etwas Zimt und rohen Kakao hinzu – fertig ist eine zuckerfreie Alternative gegen den Jieper auf Süßes.

Gönn dir einen Snack …

… mit Schoko-Erdnuss-Balls! 150 Gramm entsteinte Datteln, 60 Gramm Erdnüsse und 5 Esslöffel Kakaopulver – alles gut vermischen und fertig ist die Masse für 8 Stück. Du bist auf dem Sprung? Kein Problem: Die Zubereitungszeit beträgt nur 10 Minuten.

MEHR ÜBER
CLEAN EATING?

BITTE SCHÖN!

Bei Clean Eating geht es um eine langfristige Ernährungsumstellung.
Da ploppen viele Fragen auf: Wie stelle ich eine cleane Einkaufsliste zusammen?
Sind Pizza, Burger und Co nie mehr erlaubt? Kein Wunder also, dass viele
Experten ihr Wissen teilen. Unsere Empfehlungen:

Clean & Green Lifestyle

Clean Eating goes mobile. Bei internationalen Foodies beliebt: die Clean & Green Eating App aus Australien. Gibt es auch als Version mit Rezepten speziell für Kinder. Einkaufslisten, Nährwerttabellen, Zubereitungszeiten und eine vielfältige Kategorienübersicht machen die App zu einem praktischen Begleiter.

Oh She Glows

Beim Thema Clean Eating kommt man an einer Expertin nicht vorbei: Angela Liddon. Die amerikanische Food-Bloggerin zählt 612.000 Twitter-Abonnenten. Ihr bekanntes Werk „Oh She Glows“ mit über 100 veganen Rezepten – unterteilt in Frühstück, Hauptgerichte, Snacks und Desserts – ist auch in deutscher Sprache erhältlich.

Clean Eating Magazine

Was heißt Clean Eating auf den Punkt gebracht? „A clean diet is eating the way nature intended. It’s about eating real food for a healthy, happy life.“ – so formuliert es das amerikanische Clean Eating Magazine. Das Online-Portal zeigt, wie Clean Eating im Ursprungsland gelebt wird. Mit Rezepten, Kochkursen, Videoanleitungen und Tipps für cleane Kosmetik.

Minimalist Baker

Wer auf unkomplizierte Rezepte steht oder wenig Zeit hat, ist hier genau richtig. Die Macher von Minimalist Baker aus Oregon veröffentlichen alle 3 Tage neue Rezepte, die weniger als 10 Zutaten und nicht länger als 30 Minuten Zubereitungszeit benötigen. Ein Besuch lohnt sich auch bei Twitter – wie die 30.700 Follower beweisen.

Die Kleinschmeckerin

Wie lassen sich Familie und eine cleane Ernährungsweise unter einen Hut bringen – ganz ohne Stress und so, dass es allen schmeckt? Wies geht, darüber bloggt Vanessa von Hilchen. Dazu verrät die Berlinerin spezielle Rezepte für Mütter und wie man Kleinkindern Lust auf Gesundes macht.